In Griechenland wird am 25. Januar gewählt. Unsere Linke Partnerpartei Syriza liegt in den Umfragen weit vor und kann gar auf eine absolute Mehrheit im Parlament hoffen. Gleichzeitig malen die etablierten Parteien in Europa Horrorszenarien für den Fall eines solchen Wahlsiegs an die Wand.

Dagegen setzen wir linke Argumente, wie diese:

“Am 25. Januar können die Griechen ein Zeichen setzen gegen Ungleichheit und Sozialabbau, für mehr Demokratie in Europa. Die Menschen wollen sich weder von Ratingagenturen noch von Frau Merkel & Co. vorschreiben lassen wie sie zu leben haben. Was wir brauchen ist ein Politikwechsel in der EU. Syriza steht für einen solchen Wechsel und ein Umdenken für mehr soziale Gerechtigkeit. Syriza ist eine gute Wahl!” (Martina Michels, Video hier).

Zugleich rufen wir dazu auf, folgenden Appell zu unterstützen http://www.with-the-greeks.eu/ .

Der Beginn des neuen Jahres wurde gleich in der ersten Woche von einem tödlichen Anschlag auf das französische Satiremagazin Charlie Hebdo überschattet. Als DIE LINKE. im Europaparlament konnten auch wir zunächst nur unsere Trauer und Entsetzen erklären – zum Statement hier.

 

In der kommenden Woche steht die erste Plenartagung 2015 an. Die Tagesordnung findet sich hier.

Kategorien: Martinas Woche.