Sharepic: Nora Schüttpelz

Für eine unabhängige Untersuchung der Eskalation in Gaza

Martina Michels in der Plenardebatte: Lage im Gazastreifen und der Status von Jerusalem

Anrede,

letzte Woche war ich in Israel, besuchte die Knesset und sprach mit NGOs. 

Die Eskalation im Gazastreifen wird, genau wie die Siedlungspolitik, innerhalb Israels kritisch gesehen. Ein Rückkehrmarsch für Palästinenser ist für die einen nachvollziehbar, für andere eine Provokation.

Auf jeden Fall ist er kein Grund, um tödliche Munition gegen wütende Demonstranten und Journalisten einzusetzen.

Netanyahu sollte sich einer unabhängigen Untersuchung zur Eskalation im Gazastreifen stellen, wie von internationalen Organisationen gefordert. Damit wird die Verantwortung der Hamas auch öffentlich.

Der Fraktionschef der Joint List aus Israel sagte mir letzte Woche:

Innerisraelische Konflikte löst man nicht von Außen! Dazu braucht es eine starke israelische Opposition.

Die USA-Botschaftsverlegung war kontraproduktiv.

Sie überzeugt weder Fatah noch Hamas von der dringenden Zweistaatenlösung.

Stärken wir auch friedliche, kritische und oppositionelle Israelis, um der Garantie von Menschenrechten in der Region mehr Chancen zu geben.

Unser Feind ist nicht Israel, sondern Netanyahu ist das Problem!

English version here.

Kategorien: Israel.