Am 13. November 2015 hatte die GUE/NGL-Fraktion unter der Schirmherrschaft von Martina Michels Kommunalpolitiker*innen und Aktivist*innen aus sozialen Bewegungen sowie interessierte Bürger*innen nach Brüssel eingeladen, um Erfahrungen auszutauschen und über Möglichkeiten und Anforderungen an eine solidarische Wohnpolitik in den Kommunen als ein grundlegendes Politikfeld der Recht auf Stadt-Konzepte zu diskutieren.

Nun liegt der Konferenzbericht hier zum Download vor.

Die Diskussion um Konzepte für solidarische Wohnpolitik als Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge in der EU spielt natürlich auch bei den Arbeiten des Europäischen Parlaments im Zusammenhang mit der „Urban Agenda” sowie bei den Debatten um die Zukunft der Kohäsionspoliitik eine wichtige Rolle.

Die Veranstaltung wurde unterstützt von der Rosa Luxemburg Stiftung Brüssel, der Rosa Luxemburg Stiftung Rheinland-Pfalz und der Kommunalakademie der Rosa Luxemburg Stiftung.

Foto der RLS: Martina Michels (MdEP), Martin Schirdewan (RLS Brüssel)

Kategorien: Aktuelle Debatten.