Erasmus und die Liebe

Union[s] Européennes, Ambassadeurs de l’Europe de demain Eine ebenso kuriose wie wunderbare Ausstellung wurde in diesen Tagen in Paris installiert. Das Erasmus Studenten-Austauschprogramm hat Menschen aus vielen Europäischen Ländern nicht nur zusammen studieren lassen, auch die Liebe kam dabei ins Spiel und es entstanden neue Familien über Ländergrenzen hinweg.
Read More

Deutschland – Land der Ideen

Bis zum 3. April 2017 können Sie zukunftsfähige Projekte zum Thema „Offen denken. Damit sich Neues entfalten kann“ einreichen: Gesucht werden 100 innovative Projekte, die die Offenheit der Gesellschaft stärken.
Read More

Filmfestival: Whistleblowing

Im Brüsseler Kulturzentrum "Botanique" trafen sich Filmeleute, JournalistInnen, AktivistInnen und Whistleblower Bis heute sind Whistleblowerinnen und Whistleblower zumeist ohne Schutz und Anerkennung. An diesem Wochenende hatte Martinas Fraktionskollege, der griechische Journalist und Filmemacher, Stelios Kouloglou, der heute als Abgeordneter für SYRIZA im Europaparlament sitzt, ein zweitägiges Filmfestival mit dem Fokus auf WhistleblowerInnen organisiert.
Read More

Als gäbe es eine Obergrenze für Menschlichkeit

Carolin Emcke sprach heute zur Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels Wenn es an diesem Wochenende eine Art politische „Pflichtlektüre" gibt, dann ist es die Rede der Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, Carolin Emcke. Die Journalistin ist viele Jahre berufich im Nahen Osten gewesen und überraschte 2012 mit dem grandiosen Band „Wie wir begehren", dem sie Jean Amérys: „Die Grenzen meines Körpers sind die Grenzen meines Ichs. Die Hautoberfläche schließt mich ab gegen die fremde Welt: auf ihr darf ich, wenn ich Vertrauen haben soll, nur zu spüren bekommen, was ich spüren will." voranstellte und wesentich mehr erzählt als ihre prägende Perspektive und Erfahrung, homosexuell zu sein.
Read More

Einer für Alle, Alle für Einen! – Zum Tode von Dario Fo

Nach zwölf Tagen in einer Mailänder Klinik starb gestern Dario Fo im Alter von 90 Jahren. Er war Theaterautor, Regisseur, Bühnenbildner, Komponist, Erzähler, Satiriker und Schauspieler. Im Jahr 1940 zog Dario Fo nach Mailand, um an der „Kunsthochschule Brera“ zu studieren, aber der Krieg kam dazwischen. Fos Familie war im antifaschistischen Widerstand aktiv. Der damals zwanzigjärige Fo half seinem Vater, Flüchtlinge und Deserteure in die Schweiz zu schmuggeln.
Read More

100 shades of light

100 shades of light 10 Jahre LUX FILM PRIZE: Ken Loach im Kulturausschuss Heute Nachmittag sprach der Filmemacher Ken Loach im Kulturausschuss des Europäischen Parlaments. Er nutzte das 10. jährige Jubiläum des Film-Lux-Preises, den alljährlich das Europäische Parlament vergibt, für eine Hommage an das Europäische Kino.
Read More